Aktuelles

Mein Schlussstrich!

Mein Schlussstrich!

Lesen Sie mehr →

Richtigstellung der Feuerwehr Ziethen vom 14.08.2021

Ohne Kommentar, weil es für sich spricht…

Lesen Sie mehr →

Sagen Sie 🅽🅴🅸🅽 für Koech!

Sagen Sie 🅽🅴🅸🅽 für Koech!

Lesen Sie mehr →

Mein Endspurt

Ich darf heute Abend in der LG keine Fragen stellen. Interessant wären die Antworten auf…..

Lesen Sie mehr →

Schiffahrt auf dem Ratzeburger See

Eine unvergessliche Atmosphäre war das.

Lesen Sie mehr →

Privat-Interview

Frage: Wie kam es dazu, dass Sie sich 2019 als Bürgermeister beworben haben?

Koech: Ich bin seit 20 Jahren Unternehmer in Ratzeburg. Während dieser Zeit habe ich die Stadt lieben gelernt, aber auch gemerkt, dass einige Sachen bürgernäher geplant, durchgeführt und erläutert werden müssen. Mein erster Anlauf war 2010, wo ich als unabhängiger Kandidat mit nur 14 Stimmen unterlegen bin. Bis vor 2 Jahren dann bei mir die Entscheidung fiel, erneut zu kandidieren. Von meinen bisherigen 2 Dienstjahren fallen fast anderthalb Jahre in die Coronazeit. Trotzdem blicke ich mit einigem Stolz auf mein Wirken zurück: …...

Frage: Was sind Ihrer Meinung nach die Hintergründe des Abwahlverfahrens?

Koech: Ich kann darüber natürlich nur spekulieren, aber da bin ich schon beim Grundproblem: Es gibt keinen einzigen konkreten Vorwurf, der ein Abwahlverfahren rechtfertigen würde. Das Vertrauen kann es nicht sein, da ich vom damaligen Stadtpräsidenten den Worten „Die Bürger hat so gewählt, wir müssen damit zurechtkommen!“ begrüßt wurde. Meine Mitgliedschaft im Verein der ehrenamtlichen Bürgermeister und Landräte bezahlt die Stadtkasse. Wir reden von 50€. Das ist ja kein privater Verein, sondern dient dazu, den Austausch in der Region zu fördern und das kommt der Stadt Ratzeburg definitiv zugute…

Frage: Trifft Sie das persönlich?

Koech: Vor allem meine Familie muss mit dieser Form des Umganges zurechtkommen. Ich kann mich auf das Fahrrad schwingen und den Ärger „wegfahren“. Für meine Frau und meine Kinder ist das schon eine enorme Belastung, dass das politische Geschachere um meine Person geht und nicht um Standpunkte. Darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein, aber die Angriffe auf der persönlichen Ebene, die sind unfair und verletzend…

Frage: Trotzdem machen Sie weiter?

Koech: Natürlich, dieses Verhalten zeigt umso mehr, dass die politische Kultur in Ratzeburg sich ändern muss, damit unser wunderbares Ratzeburg für die Zukunft gerüstet ist. Es geht um ein miteinander, trotz unterschiedlicher Meinungen, zum Wohle von Ratzeburg und den Bürgerinnen und Bürgern….

Frage: Wie gestalten Sie ihren Wahlkampf?

Koech: Für mich ist das kein Wahlkampf. Ich mache das, was ich den Bürgerinnen und Bürgern von Anfang an versprochen habe: Ratzeburg zu beleben.

25 Jahre für Ratzeburg

Schon immer war ich ein Mensch, der Verantwortung übernommen und aktiv auf seine Umwelt eingewirkt hat. Darum war es für mich selbstverständlich, dass ich mich als junger Unternehmer, der 1995 sein Fahrradgeschäft in Ratzeburg eröffnete, im örtlichen Wirtschaftsverein engagiere.

Ehrenamtliche Aktivitäten 

für Ratzeburg, davon 18 Jahre engagiertes Mitglied im Vorstand des W.I.R. Ich bin der Überzeugung, dass sich ein Unternehmer immer einbringen muss, um die Stadt zu beleben.


Denn wenn es den Unternehmern gut geht, geht es der Stadt gut, wenn es der Stadt gut geht, geht es den Bürgern gut.

  • 2008 Ratzeburger Gewerbeschau als Messeorganisator durchgeführt.
  • 2010 Ratzeburger Gewerbeschau als Messeorganisator durchgeführt.
  • Mitwirkung bei der Planung, Finanzierung und Organisation der Ratzeburger Weihnachtsbeleuchtung.
  • Ideengeber und Organisator des „Schlemmerabends“ in Ratzeburg
  • Ideengeber und Organisator des „Ratzeburger Mode und Lifestyle“ Events im Burgtheater.
  • Mehrere Live-Konzerte auf dem Marktplatz organisiert. Häufig mit jungen Musikern aus Ratzeburg und der Umgebung
  • Unterstützung der Stadtjugendpflege.
  • Als Vorstandsmitglied des W.I.R haben wir gemeinsam viele Projekte umgesetzt: Beachvolleyballplatz an der Schlosswiese, Ratzeburger Inseladvent, Frühjahrs-, Herbst-, und Erntedankmarkt, Umzugswagen mit Musik, Kamelle und Freibier zum Ratzeburger Bürgerfest über mehrere Jahre
  • Das Hortprojekt im Jahr 2001
  • Mehrere gemeinsame Runde Tische mit den Bürgermeistern Michael Ziethen und Rainer Voß
  • Vertreter der Interessen der Ratzeburger Wirtschaft beim AWTS.
  • Seit 2017 vom Kreis berufenes Mitglied im Tourismusbeirat der HLMS. Wir erarbeiten zurzeit in einer Projektgruppe das „Tourismusentwicklungskonzept 2025 für den Kreis Herzogtum Lauenburg“. Ein wichtiges Projekt für die touristische Entwicklung.

Als Bürgermeister seit 2019

  • Einarbeitung in meine Verwaltungsaufgaben in kürzester Zeit
  • Schaffung Ersatzstandort Stadtarchiv nach einem 1/2 Jahr
  • Vermittlung und Befriedung des Konfliktes um das Bauprojekt Seedorferstraße
  • Vermittlung und Koordination unter hohem Zeitdruck im geförderten Bauprojekt Ruderakademie
  • Vorschlag zur modularer Bauweise Schwimmbad/Sauna und Begleitung der Planungen
  • Durch Einsatz eines neuen EDV-Dienstleisters an der LG Lösung der jahrelangen digitalen Probleme
  • Ermöglichung des Autokinos 2020 auf dem Rathausplatz trotz Corona
  • Ermöglichung der Sommermusiken hinterm Rathaus 2020 und 2021 trotz Corona
  • Planungsbegleitung Baumaßnahme Domstraße
  • Planungsbegleitung Sanierung Seebadeanstalt
  • Planungsbegleitung Umgestaltung Domhof
  • Aufbau von Kontakten ins Bildungs- und Wirtschaftsministerium.
  • Gespräche direkt mit dem Wirtschaftsminister Buchholz über touristische und verkehrliche Entwicklungsmöglichkeiten in Ratzeburg
  • Coronabewältigung in Ratzeburg (Auch das Rathaus war mit seinen rund 180 Mitarbeiter*innen davon stark betroffen

Steckbrief

„Zufriedenheit mit dem, was wir besitzen, ist das größte und sicherste Gut“ (Marcus Tullius Cicero 106-43 v. Chr).

Veränderung ist nicht immer positiv. Es gibt so viele schöne Dinge, Orte, Natur, Stimmungen, die es lohnt zu erhalten.

Am 20.05.1966 in einem Kreißsaal in Hamburg begann mein aufregendes Leben
1985 Abitur am Wirtschaftsgymnasium in Hamburg
1986 – 1988 Sportsoldat bei der Marine in Eckernförde
1988 – 1994 Studium Verfahrenstechnik an der Fachhochschule Hamburg-Bergedorf
1992 Gründung Koech 2-Rad Technologie in Hamburg
1995 Eröffnung der Filiale Koech 2-Rad in Ratzeburg
1996 Eintritt in den Wirtschaftsförderungsverein
Ratzeburg W.I.R.
1997 Umzug von Hamburg nach Ratzeburg
1998 Wahl in den Vorstand des W.I.R.
1999 Habe ich meine Frau Britta geheiratet
2000 Bezug unseres Bauernhauses in Dechow
2000 Geburt meiner Tochter Alicia
2003 Geburt meines Sohnes Silas
2016 Wahl zum 1. Vorsitzenden des W.I.R
2019 Kandidatur und Wahl zum Bürgermeister

Kontakt

Dorfstraße 15 * 19217 Dechow